Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Mannheim auf jameda
GPlus-btnGPlus-btnFB-btn

0621 - 152 800

Wir freuen uns auf Ihren Anruf

Morbus Ledderhose

Morbus Ledderhose

Morbus Ledderhose

Der Morbus Ledderhose ist eine gutartige Erkrankung des Bindegewebes der Füße (Plantar-Aponeurose) aus der Gruppe der Fibromatosen und verwandt mit dem häufiger auftretenden Morbus Dupuytren.
Ein schubweiser, über mehrere Jahre dauernder Krankheitsverlauf ist typisch. Beim Morbus Ledderhose bilden sich in der unter der Sohlenhaut liegenden Plantaraponeurose Knoten und gelegentlich (selten) auch Stränge.
Die Knoten können wesentlich größer werden als beim Morbus Dupuytren und die Gehfähigkeit schließlich beeinträchtigen.

Operation

Die Operation ist derzeit die einzige Methode, die große Knoten (bis zu einigen cm) vollständig entfernen kann.

Die Nebenwirkungen sind aber nicht unbeträchtlich. Zusätzlich zu den verschiedenen Nebenwirkungen, die auch bei der Handoperation des Morbus Dupuytren auftreten können, werden Füße im täglichen Leben stärker belastet. Man muss leider davon ausgehen längere Zeit mit Krücken zu gehen und nicht Auto fahren zu können.
Das Ergebnis ist auch abhängig davon, ob nur der Knoten oder die gesamte Fascie entfernt wurde.

Nachbehandlung

Je nach Lokalisation und Größe wird ein Verband oder Spezialschuh für ein bis zwei Wochen getragen, die Fäden werden in der Regel nach 2 Wochen entfernt.

Erfahrungsberichte

Erfahren Sie was Patienten über die operative Behandlungen bei uns berichten. Erfahrungsberichte

Share This